GREEN SCHOOL

Nachhaltigkeit – Sustainability

Nachhaltigkeit wird am LGL großgeschrieben.

,,Sind wir eine grüne Schule?“ unter dieser Fragestellung hat sich der Politik und Wirtschafts-Kurs E2/VII im Jahr 2011 alle bisherigen ‚Sustainability‘-Schulprojekte angesehen.

Das Fazit fällt so positiv aus, dass der Bericht auch auf der Homepage der deutschen unesco-projekt-schulen www.ups-schulen.de/download/workshop_euroafrik2010/de/lessing-greenschool.pdf seinen Platz gefunden hat.

Nachfolgend einige Informationen zur ,,UN-Dekade 2005 – 2014: Bildung zur nachhaltigen Entwicklung“.

Bildung für nachhaltige Entwicklung ist ein Bildungskonzept, das Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln vermittelt. Denn wir müssen lernen: Mein heutiges Handeln hat Einfluss auf das Leben meiner Kinder und auf das Leben von Menschen in anderen Weltregionen. Mit der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ haben sich die Staaten der Vereinten Nationen verpflichtet, dieses Bildungskonzept zu stärken.

Von einem Prinzip der Forstwirtschaft hat sich Nachhaltigkeit zu einem Leitbild für das 21. Jahrhundert entwickelt. Der Kerngedanke: Zukünftige Generationen sollen dieselben Chancen auf ein erfülltes Leben haben wie wir. Gleichzeitig müssen Chancen für alle Menschen auf der Erde fairer verteilt werden. Nachhaltige Entwicklung verbindet wirtschaftlichen Fortschritt mit sozialer Gerechtigkeit und dem Schutz der natürlichen Umwelt.

Im Frühjahr 2009 hat die UNESCO mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und in Zusammenarbeit mit der Deutschen UNESCO-Kommission die Weltkonferenz zur Halbzeit der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ mit über 50 Bildungsminister, 700 Regierungsvertreter und Experten in Bonn organisiert. In der „Bonner Erklärung“ appellieren sie eindringlich, die Bildungssysteme weltweit neu auszurichten.