Schulsanitätsdienst

In einer großen Schule wie an unserer ist einiges los. Und bei all den vielen Menschen bleibt auch die eine oder andere Verletzung nicht aus. Diese Verletzungen ordnungsgemäß zu versorgen ist eine der Aufgaben des Schulsanitätsdienstes hier am LGL. Um die richtige Versorgung der Patienten zu gewährleisten, durchläuft jeder Schulsanitäter eine zwei phasige Ausbildung. Zunächst den Grundkurs und bei erfolgreich abgeschlossener Prüfung den Aufbaukurs. In den beiden Kursen werden alle wichtigen Themen der Ersten Hilfe besprochen. Dabei bleiben unzählige praktische Übungen nicht aus, denn alles Gelernte will natürlich auch richtig angewendet werden. Geleitet wird die Ausbildung sowie der gesamte Schulsanitätsdienst von Frau Waldkircher, Herrn Weidenauer und Herrn Bauer.
Momentan sind wir 21 aktive Schulsanitäter, die Pausendienste im Arztzimmer (im ersten Stock), Aufsicht bei Großveranstaltungen (z.B. bei den Bundesjugendspielen) sowie den sogenannten Handydienst übernehmen. Der Handydienst ermöglicht es dem Sekretariat während der Unterrichtszeit einen Schulsanitäter zu kontaktieren, wenn ein verletzter Schüler Hilfe braucht. Mitmachen kann jeder der Lust hat, aktiv am Schulgeschehen teilzunehmen, es gibt keine Jahrgangsstufenbegrenzung.

Die aktuellen Kurszeiten:
Grundkurs Freitags 7. Std. (Herr Bott) in C045
Medizinerkurs Freitags 8. Stunde (Herr Bauer) in C036