MINT-Schule

Neben der Musik, der Begabtenförderung, den Sprachen und dem Sport hat das Lessing-Gymnasium in besonderer Weise den Schwerpunkt „Mathematik und Naturwissenschaften“ ausgebaut. Seit November 2007 ist die Schule eine vom Verein MINT-EC offiziell anerkannte MINT-Schule. Die Abkürzung steht für „Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik“. 

Im Vordergrund unserer Arbeit steht, Interesse und Begeisterung durch ein lebendiges Lernen im Unterricht und über die Grenzen des Lehrplans hinaus für die MINT Fächer zu entwickeln. Wie wir das machen sehen sie im Folgenden.

______________________________________________________________________

MINT Klassen

MINT interessierten Schülerinnen und Schülern geben wir ab der Jahrgangsstufe 9 für zwei Jahre die Möglichkeit am Unterricht einer MINT-Klasse teilzunehmen. Voraussetzung für die Teilnahme ist das Interesse an Mathematik und Naturwissenschaften. Das Konzept sieht vor, dass die Schülerinnen und Schüler in beiden Jahrgangstufen eine Profilstunde zusätzlich erhalten, um naturwissenschaftliche Themen zu vertiefen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit sich in den MINT-Wahlunterricht einzuwählen.

MINT Arbeitsgemeinschaften

In allen Jahrgangstufen bieten wir MINT-Arbeitsgemeinschaften an. Hier erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zu kleinen und großen Forschern zu werden. Die Inhalte orientieren sich an den Interessen der Schülerinnen und Schüler.  Das naturwissenschaftliche Arbeiten und Denken sowie der Spaß sich mit naturwissenschaftlichen Fragestellungen zu befassen, stehen hier im Vordergrund.

 Berufsorientierung

Ab der Jahrgangsstufe 10 können Schülerinnen und Schüler an einem MINT-Lehrernachwuchsförderprogramm (MILENA) teilnehmen. Schülerinnen und Schülern soll im Rahmen dieses Programms ermöglicht werden, erste Unterrichtserfahrungen in MINT Fächern zu sammeln, um so eine Orientierung für den Lehrerberuf zu erhalten.

Zudem ermöglichen wir Schülerinnen und Schülern die Teilnahme an Praktika sowie die Teilnahme an Studieninformationsveranstaltungen.

Wettbewerbe und Camps

In allen Fachschaften des MINT Bereichs motivieren wir Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme an Wettbewerben. Die Aufgaben der Wettbewerbe werden in den Arbeitsgemeinschaften, im Unterricht oder auch selbstständig zuhause von den Schülerinnen und Schülern bearbeitet. Die Palette der Wettbewerbe reicht dabei von regionalen, landesweiten bis hin zu bundesweiten Wettbewerben.

Ebenso motivieren wir Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme an MINT-Camps, um Einblicken in ausgewählte MINT-Themengebiete und Techniken zu erhalten sowie Erfahrungen im Bereich der interdisziplinären Zusammenarbeit zu sammeln.

MINT-EC-Zertifikat

Das MINT-EC-Zertifikat wird als Auszeichnung an Abiturientinnen und Abiturienten verliehen, die sich während ihrer gesamten Schullaufbahn über den Unterricht hinaus im MINT-Bereich engagiert haben. Die Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder (KMK) hat das Zertifikat als bundesweit gültiges Instrument für die MINT-EC-Schulen anerkannt. Ziel ist es, Jugendliche im Bewerbungsprozess bei Studien- und Berufswahl aktiv unterstützen.

Kooperationen

Hinter dem Projekt „Lampertheimer Forscherwerkstätten“ steht eine intensive Zusammenarbeit zwischen Kindergärten und Kindertagesstätten, Grundschulen und weiterführenden Schulen im naturwissenschaftlichen Bereich. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit kommen naturwissenschaftlich besonders begabte und interessierte Grundschülerinnen und-schüler der vierten Klassen jede Woche zwei Stunden in speziell eingerichtete NaWi-Arbeitsgemeinschaften an das LGL. In diesen Kursen wird das naturwissenschaftliche Arbeiten, selbständige Planen und Durchführen von Experimenten eingeübt.

Eine weitere besondere Kooperation stellt die Zusammenarbeit der vier südhessischen MINT-EC-Schulen (Lichtenbergschule Darmstadt, Gymnasium Michelstadt, Max-Planck-Gymnasium Rüsselsheim, Lessing-Gymnasium Lampertheim) dar. Im jährlichen Wechsel organisiert eine der genannten MINT-Schulen ein dreitägiges MINT-Camp zu einem ausgewählten Thema, wobei die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler neben dem fachlichen Erkenntnisgewinn auch Erfahrungen im Bereich der interdisziplinären Zusammenarbeit sammeln.

Kooperationen und Kontakte werden sowohl zur Lampertheimer wie auch zur umliegenden Industrie und Wirtschaft gepflegt.