Culture Surfing

Ziel dieses Projektes ist es, das Fremde zu entfremden, um so Vorurteilen vorzubeugen. Der erste Weg zur Entfremdung geht über die Wissensaneignung, ein weiterer Weg ist das Miterleben. Dieses Projekt soll beide Bereiche abdecken, indem ein informatives Gespräch in direkter Begegnung im familiären Umfeld des Anderen stattfinden soll, um interkulturelles Lernen im engeren Sinne zu erreichen.

Beim CultureSurfing sollen christliche Schüler die Familien von muslimischen und jüdischen Mitschülern besuchen und umgekehrt. Hier können sie, mithilfe eines vorher erstellten Fragebogens, Fragen zu kulturellen und religiösen Lebensweisen stellen und sich austauschen. Dieser Fragebogen wurde unter Einbeziehung der gesamten Schulgemeinde erstellt und wird vor dem Besuch mit vorhandenem und nach dem Besuch mit erweitertem Wissen ausgefüllt.

Unser erstes CultureSurfing war ein wenig anders und führte uns am Chanukah Fest nicht in eine kleine, sondern etwas größere Familie, an die jüdische I.E. Lichtigfeld-Schule in Frankfurt. Aber mehr dazu mit den Worten der CultureSurfer:

„Vergleicht man die beiden [Frageb]ögen, sieht man sofort, dass wesentlich mehr hinter dem Begriff ‚Judentum‘ steckt, als man denkt. Ich finde, dass der Ausflug eine tolle Möglichkeit war, den Wissenstand über das Judentum zu erweitern, neue Eindrücke zu gewinnen und weitere Erfahrungen zu sammeln. Diese Begegnung hat mich erneut bestätigt, dass kein Unterschied zwischen Menschen besteht, egal welcher Religion sie angehören.“ C.H.

„Vorher wusste ich nicht viel über die Religion der Juden. Nie habe ich eine echte Synagoge oder gar eine Schule mit jüdischen Gläubigen gesehen. […] Als ich die Schüler sah, merkte ich, dass sie nicht anders sind als wir. Ich habe mir die Menschen dort ganz anders vorgestellt. Aber ohne Witz, waren das alles wohl Vorurteile.“ S.A.

„Durch den Besuch der I. E. Lichtigfeld Schule in Frankfurt am Main, habe ich viele neue Eindrücke gewonnen, bereits Bekanntes aufgefrischt und Neues über den jüdischen Glauben gelernt. […] Insgesamt hat sich der Ausflug […] sehr gelohnt, man kümmerte sich sehr herzlich und offen um uns und es herrschte während des gesamten Besuchs eine sehr häusliche und familiäre Atmosphäre.“ A.K.

Filme zu den Besuchen:

Zu Besuch bei einer christlichen Familie – Bibel

Zu Besuch bei einer muslimischen Familie – Koran, Moschee

Wir sind immer noch auf der Suche nach Gastfamilien, also falls Sie Interesse haben, unser Projekt zu unterstützen, bitte einfach eine Mail an: meryem.akilmak@gmail.com.