Politik und Wirtschaft

„PoWi ist ein Laberfach. Wen interessiert das denn? Muss man da nicht Jura studieren, um wirklich mitreden zu können?“

„Die Politik ist doch ein Alltagsgeschäft, die Wirtschaft unberechenbar – im Kern also alles eine Frage der Psychologie oder der Soziologie oder gar der Verhaltensbiologie und Neurosenlehre?“

„Politainment. Infotainment. Google. Wikipedia. Die Medien. Die Manipulation. Der Datenschutz. DSDS. Hart, aber quer.“

Man nehme von allem ein bisschen, ordne es nach Themengebieten, gliedere es in Streitfragen und rahme es methodisch ein: Fertig ist das Curriculum.

Im Lehrplan steht: „Demokratie braucht mündige, informierte und sozial handelnde Bürgerinnen und Bürger.“

Daher ist es die Aufgabe des Faches Politik und Wirtschaft, Kenntnisse, Einsichten und Haltungen zu vermitteln, die diese politische Mündigkeit ermöglichen.

Mündigkeit kommt von Mündlichkeit oder ist zumindest ohne diese nicht zu haben. Man muss das Reden üben. Üben, üben, üben. Und beobachten, was sich dabei tut, was sich verändert, in einem selbst, bei den anderen, in der Gruppe. Rhetorische Wirksamkeit testen.

Ob im Speed-Dating oder einem Rollenspiel, in der Gruppenarbeit, während einer Präsentation, Diskussion oder Debatte – Gelegenheiten bieten sich viele, bevor es ernst wird: auf dem Schulhof oder Marktplatz, in einer Bürgerinitiative oder auf einer Parteiversammlung oder im Wettbewerb Jugend debattiert, bei der mündlichen Prüfung, einem Vorstellungsgespräch.

Jede zwischenmenschliche Beziehung und jede Demokratie lebt vom Gespräch, vom Miteinander, vom Streiten, vom Überzeugen.

Ein hohes Maß an Überzeugungskraft besitzt, wer auch ein hohes Maß an  Sachkenntnis, Gesprächsfähigkeit und Ausdrucksvermögen aufzeigen kann.

In diesem Fach werden die Grundlagen für begründete politische und wirtschaftliche Urteile vermittelt. Denn nur eine begründete Urteilsbildung bereitet „eine verantwortliche Mitwirkung in Staat, Gesellschaft und Wirtschaft“ vor. Und diese ist sehr, sehr voraussetzungsvoll. Da „labert“ so mancher erst mal eine Weile herum…

Das macht auch nix. Es ist schließlich noch keine politische Rednerin und keine politische Entscheidung vom Himmel gefallen!

Auch bei Musikern, Chemikern und Sportlern haben erste Versuche nicht gleich das gewünschte Ergebnis…wertschätzende Rückmeldungen und Verbesserungstipps von Schülern für Schüler (und natürlich auch von den Lehrkräften) sind deshalb bei uns Standard.

„Die Sachen klären, die Menschen stärken.“ (Hartmut von Hentig)

Darum geht’s. Denn eine starke Demokratie braucht starke Bürger.

Einige thematische Beispiele aus den Halbjahreskursen der Oberstufe:
11.1Sozialisationstheorie, Familienpolitik, Demographischer Wandel,
Gesundheitsreform, Bildung, Arbeitsmarkt

11.2Sicherung natürlicher Lebensgrundlagen, Klimawandel, Ökosteuer,
Abwrackprämie, Energiepolitik

12.1Wirtschaftstheorie (Liberalismus/ Sozialismus, Planwirtschaft, Freie
und Soziale Marktwirtschaft) und Politik (Aufbau Ost, EU, Euro)

12.2Regierungssysteme, Grundgesetz, Direkte Demokratie,
M
enschenrechte

13.1Theorien zur Außenpolitik, Friedens- und Konflitkforschung,
Terrorismus, Nato, Bundeswehreinsätze

13.2Globalisierung, Entwicklungshilfe, Global players, Kinderarbeit, WTO,
IWF, G7/8, Greenpeace, Attac

Was machen wir außerdem noch in PW?

  • Wir betreuen das Betriebspraktikum in den 9. Klassen, bei dem die SchülerInnen Art und Funktionsweise von Betrieben draußen in der Wirtschaft kennenlernen. Hier werden erste Erfahrungen fürs Berufsleben gesammelt und in einer „Praktikumsmappe“ dokumentiert. Herr Gleich ist der zuständige Ansprechpartner.
  • Wir führen Exkursionen durch: in den Landtag nach Wiesbaden, ins Eurpäische Parlament nach Straßburg,  ins Amtsgericht Lampertheim, den Hessischen Rundfunk oder zu Radio Regenbogen, BASF, Opel, MVV u.v.m.
  • Zielorientiertes Argumentieren – das trainieren wir nach dem Format von Jugend debattiert u.a. während der Vorbereitung des Debattenwettbewerbs

Wir PW-LehrerInnen sind oft auch zuständig für alles, was sich nicht einem anderen Fach zuordnen lässt (siehe Postfach der Fachsprecherin 😉 !

Und das machen wir gern, weil PW Leitfach der politischen und ökonomischen Bildung ist und wir uns der Querschnitte gern in fächerübergreifendem Arbeiten widmen.